Der Traunsee

Der Traunsee - 12 km lang, 3 km breit, größte Tiefe 191 m - wird von der Traun durchflossen, die bei Ebensee einmündet und bei Gmunden wieder ausfließt. In seinem südlichen Teil ist der See von hohen Bergen umgeben, von denen der 1691 m hohe Traunstein der Region ihr charakteristisches Aussehen gibt. Am Ostufer der Grünberg (Seilbahn) und die „Schlafende Griechin", gegenüber in Altmünster der Gmunderberg, der Sonnstein bei Traunkirchen, in Ebensee das Höllengebirge mit dem Feuerkogel (Seilbahn). Den nördlichen Seeteil begrenzt Hügelland mit den wunderschönen Buchten von Gmunden und Altmünster: Viele Schlösser, Adelssitze und Sommervillen geben der Gegend am Traunsee einen besonderen Reiz.

 

Werner Neuhuber mit einem 10 kg Traunseehecht.

Das Hechtpotential des Traunsees ist gewaltig und die Hechtfänge, obwohl Schleppen verboten ist, sind enorm.

Betriebsordnung
Lizenzausgabestellen und Lizenzen 
Wassergüte Traunsee
Fischarten und Fangmittel
Fangfoto Hecht

Zur Schnellsuche Textmarken anklicken.

Angeln im Traunsee
Grundvoraussetzungen für das Angelfischen in Oberösterreich:
1. Mindestalter 12 Jahre (Ausnahmebestimmung am Traunsee).
2. OBERÖSTERREICHISCHE FISCHERKARTE (blauer Lichtbildausweis)
Erleichterung für Gäste aus anderen Ländern oder anderen Bundesländern "Die jeweilige Angelberechtigung des Heimatlandes wird für den Erwerb
von Tages- oder Wochenkarten anerkannt".
3. OBERÖSTERREICHISCHES LIZENZBUCH mit gültiger Jahresmarke
(derzeit € 11,-)


TRAUNSEE (Saisondauer 15. 3. - 15. 11.)

Erlaubt ist das Boot- und Uferfischen mit 2 Ruten, 1 Stunde vor Sonnenaufgang bis 1 Stunde nach Sonnenuntergang. Kinder bis 12 Jahre dürfen vom Ufer aus und tagsüber fischen.
 
TRAUNSEE
Saisonlizenz
Wochenlizenz
Verl.Wo.Lizenz
Tageslizenz
Saisondauer: 15. März bis 15. November
Vereinsmitglieder
€ 70,00 *
€ 25,00
€ 16,00
€ 12,00
Vereinsjugend
€ 30,00 *
€ 12,00
€ 8,00
€ 6,00
Nichtmitglieder
€ 115,00
€ 30,00
€ 22,00
€ 12,00
Besatzgeld
€ 5,00
€ 5,00
-
-
Kindererlaubnisschein
€ 10,00
- - -


Lizenzausgabestellen und Lizenzen 

Der Traunsee erreicht aufgrund seiner Tiefe nur niedrige Wassertemperaturen und besitzt eine gute Wasserqualität.

Wassergüte Traunsee

Fischarten und Fangmittel

Fischart Art der Fischerei Gängigster Köder
Aal Grundfischerei Tauwurm, frische Fischinnereien,
kleiner toter Köderfisch
Aitel Grundfischerei, Posenfischerei Tauwurm, frische Fischinnereien,
kleiner toter Köderfisch
Bachforelle Posenfischen, Spinnfischen und Fliegenfischen Frühjahr: Perlmuttblinker hoch geführt
Sommer, Herbst: tief geführte
künstlicher Köder bzw. Blinker
Barsch Grundfischerei, Posenfischerei Tauwurm, frische Fischinnereien,
kleiner toter Köderfisch
Brachse Grundfischerei, Posenfischerei Mistwurm und Mais
Hecht Posenfischen, Spinnfischen  Künstl. Köder, toter Köderfisch
Karpfen Grundfischerei, Posenfischerei
Boiliemontage, alles in Schilfnähe
Boilie, Mais, Schwimmbrot,
Regenbogenforelle Posenfischen, Spinnfischen und Fliegenfischen Frühjahr: Perlmuttblinker hoch geführt
Sommer, Herbst: tief geführte
künstlicher Köder bzw. Blinker
Renke Berufsfischer vorbehalten. Euro
Rutte Grundfischerei Tauwurm, frische Fischinnereien,
kleiner toter Köderfisch
Seeforelle Posenfischen, Spinnfischen und Fliegenfischen Frühjahr: Perlmuttblinker hoch geführt
Sommer, Herbst: tief geführte
künstlicher Köder bzw. Blinker
Seesaibling Grundfischerei und Nymphe Wurm oder Nymphe mit 1-3 Maden bestückt
Schleie Grundfischerei Mistwürmer, kleine Köderfische, Teig

Simeth Norbert

Schön gezeichneter 12,80 kg Hecht von 130 cm Länge aus dem Traunsee.

Ein echter Traumfisch zu dem wir Norbert herzlich gratulieren.